Herkunftsverband Thüringer und Eichsfelder Wurst und Fleisch e.V

image description

ein Blick zurück auf die vergangene Rostkultur

Rostkultur 2010 - 30.000 Besucher feierten auf dem Erfurter Domplatz

Wenn es um die Bratwurst geht, sind die Thüringer nicht zu halten. So auch bei der Rostkultur 2010 am 20. März auf dem Erfurter Domplatz. Dieser war rappelvoll Eine tolle Kulisse bot sich dem Betrachter als Michael Seever, alias Propst Johann von Siebeleben, in historischer Klosterkutte das Bratwurstfeuer im Riesenrost entfachte. Dieses hatten Rennsteigläufer in prominenter Begleitung der Olympiasieger Gunda Niemann Stirnemann und Nils Schumann vom Bratwurstdorf Holzhausen in die Landeshauptstadt getragen. Voller Spannung wurde der königliche Bratwurstanbiss durch die Thüringer Wurstkönigin Annett Schlenstedt und den Thüringer Bratwurstkönig Andreas I. erwartet. Gegen 12.00 Uhr war es dann so weit. Unter der Obhut der Thüringer Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht war die Bratwurstsaison 2010 offiziell eröffnet. Böllerschüsse des Königlich Preußischen Attilerieregiments und Hunderte Luftballons trugen die Kunde in ´s Land! Auf der Bühne herrschte reges Treiben als sich der königliche Hofstaat mit ihren Hoheiten aus den Bundesländern präsentierte. Einen Vorgeschmack auf die Deutschen Grillmeisterschaften im Mai in Gotha lieferte das Team Grilltypen 1404 mit Grilleuropameister Uwe Hoßfeld an der Spitze. Durch das Programm führte MDR Moderatorin Claudia Look Hirnschal, charmant und kompetent, wie immer! Musik Spiel und Spaß sorgte den ganzen Tag für Unterhaltung und Kurzweil. Der Bratwursthunger war groß, manch einer der Rostbetreiber hatte mit soviel Appetit nicht gerechnet, es musste mehrfach nachgeordert werden. Alles in allem erlebten die Erfurter und ihre Gäste eine glanzvolle Parade der Thüringer Bratwurst- oder mottogerechter - der Rostkultur.